Geburtstagskonzerte

Ankündigung des 3. Geburtstagskonzertes
Am Sonntag, den 12. Februar läd der CVJM-Posaunenchor zum dritten Geburtstagskonzert ein. Ton ab ist um 17 Uhr in der Eilshauser Kirche. Zu alten und neuen Melodien, mit ruhigen oder auch flotten Rhythmen, mal mit volkstümlichen dann wieder modernen oder auch klassischen Stücken sind alle eingeladen, die sich musikalisch an ihren Geburtstag erinnern möchten oder auch schon mal an den nächsten denken möchten.
Aber auch ohne besonderes Ereignis im Hintergrund kann man einfach nur zuhören und genießen.

Gute Resonanz beim 1. Geburtstagskonzert
Der Posaunenchor des CVJM freute sich über ca. 90 Gäste beim ersten Geburtstagskonzert. Es war die Auftaktveranstaltung zur Änderung des seit 90 Jahren üblichen „Ständchenblasens“.

Bl_2016_GebKonzert10

Die Bläserinnen und Bläser spielten unter der Leitung und Moderation von Andreas Lechtermann neunzig Minuten lang abwechslungsreiche Musik aus verschiedenen Zeiten. Volkslieder und Choräle im Kuhlo-Stil, Musik von Mozart, Mendelson oder Elgar waren ebenso vertreten wie moderne Kompositionen, die mal als Ballade, dann wieder rhythmusbetont oder eher jazzig oder auch im barocken Stil daherkamen.

 

Wortbeiträge „up Platt“ gab es von „dä Nober“ (alias Mitbläser Reinhard Siekmann) und auf hochdeutsch von Pfarrerin Renata Pense.

Bl_2016_Renata Bl_2016_Nober
Obwohl die meisten Bläserinnen und Bläser von den plattdeutschen Beiträgen nichts oder nicht viel
verstanden haben, waren sie als „Ansatzpause“ für neunzig Minuten blasen sehr willkommen.

 

Unterbrochen wurde das Konzert durch eine Pause, in der Bratwurst, diverse Getränke und das Gespräch mit anderen Besuchern genossen werden konnten. Für das leibliche Wohl sorgten Gudrum Korfmacher und Elke und Wolfgang Kramer.


Die Resonanz der Besucher zum Konzert an sich, als auch zu der Änderung der Tradition des Geburtstagsständchens, war durchweg zustimmend. Doch auch die bisherige Variante wurde von manchem als gut befunden, wobei allgemein Verständnis für die Änderung zu vernehmen war.
Chorleiter Andreas versicherte dann auch, dass in Fällen von Krankheit oder Immobilität der Posaunenchor jederzeit bezüglich eines Ständchenwunsches angesprochen werden kann. Auch zur musikalischen Mitwirkung bei besonderen Anlässen in der Kirche (z.B. Andacht zur Goldenen Hochzeit, Hochzeiten, Taufen oder auch Beisetzungen) kann der Chor angesprochen werden.
Geplant ist, im Laufe des Jahres zwei Geburtstagskonzerte zu veranstalten. Der nächste Termin steht noch nicht fest und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Und noch einige Bilder vom Chor:

 

Neue Wege bei dem Geburtstagsständchen-Dienst

Seit ca. 90 Jahren gibt es das Angebot des Posaunenchores des CVJM Eilshausen Jubilaren zum achtzigsten, fünfundachtzigsten und höheren Geburtstagen oder zur goldenen Hochzeit und anderen Jubiläen einen musikalischen Glückwunsch zu überbringen – das „Ständchen“.

Die Fotos zeigen das Ständchenblasen zu verschiedenen Zeiten.

In Zukunft sollen die geselligen und verbindenden Eigenschaften der Musik mehr zur Geltung kommen. Musik gemeinsam in angenehmer Atmosphäre zu hören ist eine besondere Qualität.

Das neue Jahr 2016 bringt diesbezüglich eine Neuerung nach Eilshausen:
Der Posaunenchor des CVJM Eilshausen ändert die Praxis des „Ständchenblasens“.

Das Geburtstagskonzert „70 Plus“ löst das traditionelle, seit 90 Jahren übliche Ständchenblasen ab.

Die Bläserinnen und Bläser möchten dabei in lockerer Atmosphäre einen bunten Strauß mit Musik aus verschiedenen Zeiten mit unterschiedlichen Klangfarben und Stilen anbieten.

Am Samstag, den 16. Januar 2016 startet um 17 Uhr in der ev. Kirche
das 1. Geburtagskonzert für die Generation „70 Plus“
.

Das Konzert ist in zwei Teilen geplant, so dass in der Pause die Möglichkeit zu einem Getränk, zu einer Bratwurst, zu einem Klönschnack oder zu allen dreien besteht.
Wir haben uns dazu entschlossen die Einladung ganz offen zu halten. Deshalb haben wir auch als Veranstaltungsort die ev. Kirche gewählt und nicht, wie ursprünglich angedacht, das Gemeindehaus.
Die Kirche ist barrierefrei und flexibler bezüglich der Anzahl der Besucher, denn wir wissen ja noch nicht, wie dieses neue Angebot angenommen wird.

//